Ein Traum vieler Kinder: Zugführer werden! Genauso sieht es aus, also Arne Krasting sich in das Führerhaus des Zuges setzt und das Mikrofon ergreift. „Kennen Sie Josephine Baker“ heißt das Programm, mit dem Arne Krasting in den Kulturzug nach Breslau geladen ist und das er jetzt über das Zugmikrofon ankündigt.

Dreimal pro Woche fährt dieser inzwischen mehrfach preisgekrönte Zug nach Breslau. Immer mit Kulturprogramm an Bord. Eigentlich nur für das Jahr 2016 vorgesehen, als Breslaus europäische Kulturhauptstadt ist, werden die Fahrten so gut angenommen, daß der Zug bis Ende 2019 gesichert ist. Oliver Spatz, Programmleiter des Kulturzugs, findet Woche für Woche spannende Künstler und Präsentatoren.

An die interessierten Passagiere sind inzwischen iPads vergeben worden. Arne Krasting, im Zwanziger-Jahre-Look, erzählt faszinierende Geschichten aus der Weimarer Republik. Josephine Baker mit ihrem Bananenrock, der Obergangster Muskel-Adolf, Mordkommissar Ernst Gennat, genannt Buddha vom Alexanderplatz und viele andere Licht- und Schattengestalten der Zeit werden mit Wort und Bild vorgestellt.

Und auch in Breslau locken die Zwanziger Jahre: hier finden sich hervorragende Gebäude der Moderne. So haben der Architekt des Kinos Babylon, Hans Poelzig, und der Architekt des Einstein-Turms, Erich Mendelssohn, hier ihre Spuren hinterlassen.

Mehr Informationen zum Kulturzug finden Sie hier:

AKTUALISIERUNG: am 21.12. ist das Programm wiederholt worden, natürlich mit neuen Filmen und Inhalten.