TANZ AUF DEM VULKAN

Unsere Touren zu den Zwanziger Jahren
Ab Oktober 2017

Details

Wie kein anderes Jahrzehnt sind die Zwanziger Jahre mit Berlin verbunden

Mythen und Legenden ranken sich um das „Sünden-Babel“ und prägen unser Berlin-Bild bis heute. Der Erfolg der Bücher von Volker Kutscher und der Serie “Babylon Berlin” um den Kommissar Gereon Rath zeigen, wie gerade die letzten Jahre der Weimarer Republik faszinieren. Verwirrend schnelllebig, befreiend und beängstigend, geistreich und gespenstig, glanz- und unheilvoll: die nicht für jeden „Goldenen Zwanziger“ waren voll mit Kontrasten.

Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in das Berlin der späten Zwanziger Jahre – eine Zeit, in der sich gefährliche Ganoven und akribische Mordkommissare, frivole Nachtgestalten und arme Schlucker sowie kommunistische und nationalsozialistische Straßenkämpfer die Bühne Berlin teilten. Eine Metropole im Aufruhr – alles befindet sich im radikalen Wandel.

Unsere Stadtrundfahrt führt zu Originalschauplätzen der Zeit, aber auch den Handlungsorten der Bücher von Volker Kutscher und Drehorten der Serie. Die Kulisse für dieses Jahrzehnt sind die prächtigen Gebäude der Kaiserzeit: Schloss und Reichstag, Mietskasernen und Markthallen, Behördenbauten und Theater. Spannende Zeugnisse der Weimarer Republik bis heute sind zum Beispiel das Kino Babylon, der Rosa-Luxemburg-Platz, Teile des Alexanderplatz, Shell-Haus und Mosse-Haus sowie die U-Bahn und einige Ballsäle.

Foto von X-Verleih

Wir machen den Realitätscheck zwischen literarischer und filmischer Fiktion und der verbürgten Geschichte. Was war die Stammkneipe von Verbrecher Muskel-Adolf? Wo wurden die Leichen ausgestellt? Was ist geblieben von den berühmten Amüsiereinrichtungen und Ballsälen? Wer war der heimliche Herrscher der Roten Burg?

Während der Rundfahrt spielen wir über große Monitore im Bus faszinierende und teilweise noch nie gezeigte Filmdokumente und Bilder ein. Sie zeigen, wie die Zwanziger Jahren wirklich waren. Josephine Baker, Marlene Dietrich, Friedrich Ebert, Ernst Gennat tauchen auf den Monitoren auf. Swing und Charleston-Songs laden ein zum Tanz.

Stadtrundfahrt für Gruppen

Start und Ende individuell.

Details ansehen

Stadtrundgang für Gruppen

Mit iPads und Tourguide.

Details ansehen

Events für Gruppen

Besondere Extras dazubuchen.

Details ansehen

Tickets

Bald verkaufen wir Tickets.
Senden Sie uns eine Nachricht, wenn Sie auf dem Laufen gehalten werden möchten.

Nachricht senden

Die Stadt

Ein Open-Air Museum der Geschichte

Mythen und Legenden ranken sich um „Sünden-Babel“, das Berlin der Zwanziger Jahre. Verwirrend schnelllebig, befreiend und beängstigend, geistreich und gespenstig, glanz- und unheilvoll – und nicht für jeden golden waren diese kontrastreichen Jahre. Kulisse waren die prächtigen Gebäude der Kaiserzeit: Schloss und Reichstag, Mietskasernen und Markthallen, Behördenbauten und Amüsiertempel.

Aber auch Bauprojekte der Moderne prägten das Bild der Weimarer Republik und machten Berlin zu einem Brennpunkt avantgardistischer Architektur. Spannende Zeugnisse sind z.B. Kino Babylon, der Rosa-Luxemburg-Platz, Teile des Alexanderplatzes, das Shell-Haus, das Europa-Haus, die U-Bahn, einige Ballsäle sowie die großen Wohnsiedlungen (UNESCO-Weltkulturerbe).

Die Stadtrundfahrt

Die Stadtrundfahrt

Eine multimediale Zeitreise in die späten Zwanziger Jahre

Inspiriert von den Büchern von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath sowie der Serie Babylon Berlin unternehmen wir eine Zeitreise in das Berlin der späten 20er-Jahre.

Eine Zeit, in der sich gefährliche Ganoven und akribische Mordkommissare, frivole Nachtgestalten und arme Schlucker sowie kommunistische und nationalsozialistische Straßenkämpfer die Bühne Berlin teilen. Unsere Stadtrundfahrt führt zu Originalschauplätzen der Zeit, aber auch den Handlungsorten der Bücher von Volker Kutscher und Drehorten der Serie. Wo verkehrte Gereon Rath? Was war die Stammkneipe vom Unterweltkönig Muskel-Adolf? Wo wurden öffentlich Leichen ausgestellt? Was ist geblieben von den berühmten Varietés? Wer war der heimliche Herrscher der „Roten Burg“?

Während der Rundfahrt spielen wir über große Monitore im Bus faszinierende Filmclips ein. Josephine Baker, Marlene Dietrich, Friedrich Ebert, Ernst Gennat tauchen auf den Monitoren auf, Swing und Charleston sind zu hören. Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in die legendärste Epoche Berlins!

Der Stadtrundgang

Der Stadtrundgang

Mit iPads durch das Ganovenviertel Berlins

Auch zu Fuß begeben wir uns zurück in die Welt von Gereon Rath und führen zu Orten dieser schillernden Epoche. Ausgestattet sind Guides und Gäste mit iPads. Mit unserer videoTabletTour können wir so auch visuell die Zwanziger Jahre wiederaufleben lassen. Der Rundgang startet am Alexanderplatz. Hier stand die „Rote Burg“, das berühmte Polizeipräsidium. Einiges erinnert rund um den Platz noch an die Zwanziger Jahre, überirdisch und unterirdisch.

Hier war auch einer der wichtigsten Drehorte von Babylon Berlin. Über den Rosa-Luxemburg-Platz, Schauplatz blutiger Straßenschlachten zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten geht es in das Scheunenviertel, das berüchtigte Ganovenviertel. Auch ein Einblick in einen klassischen Ballsaal darf nicht fehlen, bevor die Tour rund um die Vergnügungspaläste an der Friedrichstraße endet.

Die Extras für Gruppentouren

Die Extras

Essen, Trinken, Tanzen wie in den Zwanziger Jahren

Eine Party, ein Gala-Abend im Stil der Zwanziger Jahre? Wir sind die Experten für diese Epoche! Feiern, tanzen, trinken und singen Sie mit uns wie anno dazumal. Wir organisieren die Location, die Künstler und ein vielfältiges Programm: Ein bisschen Cabaret, ein bisschen Great Gatsby und natürlich Babylon Berlin!

SWING, SWING, SWING

Tanzshow und kleiner Tanzkurs

Zwei Tanzpaare, gekleidet im Stil der Zwanziger Jahre, zeigen Ihnen exklusiv Tanzschritte von Swing und Charleston – oder Sie tanzen gleich mit! Ein kleiner Crashkurs, und die Beine sind locker!

PAUSE MIT STIL

Ballhaus mit Tischtelefon

Genießen Sie bei einer Pause mit Kaffee und Kuchen oder Bier und Bulette die Atmosphäre in einem der letzten original erhaltenen Ballhäuser der Zwanziger Jahre. Sogar das Tischtelefon funktioniert noch!

DIE „GRÜNE STUNDE“

Absinthverkostung

Der grüne Wermut feiert Wiederauferstehung. Daran knüpfen wir an und führen Sie mit einer Degustation in dieses fast vergessene Ritual ein! Oder darf es der berühmte Mampe sein, der Berliner Kräuterlikör?

AUSFLUG IN DIE STUMMFILMZEIT

Kinoorgel im Babylon

Das Kino Babylon, erbaut in den Zwanziger, birgt einen kleinen Schatz: die einzige deutsche Kinoorgel aus der Stummfilmzeit, die noch am Originalplatz steht. Und diese Orgel wird zum Klingen gebracht!

MEIN KLEINER GRÜNER KAKTUS …

Musik aus den 20er Jahren

Ob eine Männerkapelle à la Comedian Harmonists, eine Swingband mit Frauen oder ein akkordeonspielender Chansonsänger: Wir entführen Sie auch musikalisch in die turbulenten Zwanziger!

WIE EINST BEI ASCHINGER …

Alt-Berliner Küche neu entdeckt

Gereon Rath war Stammgast bei Aschinger. Damals war das Europas größter Gastronomiebetrieb. Es gibt nur noch einige wenige Restaurants aus dieser Zeit – wir probieren die Leibgerichte von Gereon Rath!

Kontakt

Wünschen Sie Informationen über unsere multimediale Stadtrundfahrt, unseren Stadtrundgang oder über unsere Events und Extras?

Kontaktieren Sie uns hier!

GruppeTickets
Mein Name
ggf. meine Firma / Organisation
Meine E-Mailadresse
Betrifft
Meine Nachricht
Viewing:
Veranstalter
Anbieter
ANSPRECHPARTNER

Arne Krasting
+49 30 44024450
kontakt@videosightseeing.de

ANSCHRIFT

Rudi-Dutschke-Straße 26
10969 Berlin