Ein Kaufhaus der Superlative – Karstadt am Hermannplatz (Best of 75/Nr. 75)

Mehr Bilder: Instagram Film: Youtube

So etwas hat Berlin noch nicht gesehen! Hermannplatz, 21.06.1929, kurz nach 16:00: das modernste Kaufhaus Europas öffnet seine Pforten. Ein Kaufhaus, das mehr Spektakel als Warenhaus ist. Hat hier etwa der Szenenbilder aus Fritz Langs Meisterwerk „Metropolis“ mit gewirkt? Die Fassade aus Muschelkalk strebt nach oben in den Himmel, das Gebäude von Karstadt-Hausarchitekt Philipp Schäffler wirkt wie ein frisch gelandetes Raumschiff, das aus einer fernen Zukunft kommt. Die Superlative purzeln nur so: doppelt so viel Fläche wie das berühmte KaDeWe, eine Badeanstalt im Keller und eine Dachterrasse mit grandiosem Blick über Berlin und täglicher aufspielender Musikkapelle! 4.000 Arbeitsplätze! 25 Rolltreppen! Und zwei Türme mit Lichtsäulen ragen 71m hoch über Neukölln hinaus.

IMG_6248
Hermannplatz zur Olympiade 1936. Auf den Türen waren Hakenkreuzflaggen angebracht. ©FORTEPAN / Lőrincze Judit

Fast nichts ist davon übrig geblieben. Ende April 1945, bevor die anrückende Rote Armee in den Besitz der im Kaufhaus gelagerten Lebensmittel kommen konnte, wird das Bauwerk zerstört.  Ein wenig attraktiver Zweckbau eröffnet dann im Jahr 1951.

Aber: auf der einen südlichen Seite Richtung Hasenheide ist ein Gebäudeteil erhalten geblieben. Schon so höher als der Rest des Gebäudes, aber längst nicht so hoch wie die alten Türme.

Übrigens: auch in „Babylon Berlin“ taucht das Kaufhaus auf. Kommissar Gereon Rath gerät am am 1. Mai 1929 am Hermannplatz in Demonstrationen der Kommunisten. Im Hintergrund sieht man die Baustelle des Kaufhauses. Historisch korrekt, denn zu der Zeit wird noch rund um die Uhr gebaut. Gedreht wurden diese Szenen natürlich nicht am Originalort, zu wenig ist übrig geblieben von dem alten Gebäude. Aber das Außenstudiogelände in Babelsberg und die Arbeit von Rise Visual Effects Studio lassen die Kaufhaus-Baustelle wieder aufleben.

26_BB_207_BCA_7006
Im Hintergrund das Kaufhaus Karstadt am Hermannplatz – aber nur als Kulissenbau in „Babylon Berlin“ ©x-filme Frederic Batier

Vielleicht könnte in der Zukunft aber auch der Standort Hermannplatz als Drehort dienen, wenn tatsächlich das alte Kaufhaus wieder aufgebaut wird. Die Signa Holding, neue Karstadt Eigentümerin, plant dies und wir sind gespannt, ob die Stadt, der zunächst skeptische Bezirk und der Investor zusammenkommen!

Eröffnung: 1929

Ort: Karstadt, Hermannplatz 5-10, 10967 Berlin

 

Scroll to Top