Mit dem Rundfunkchor musikalisch in die Weimarer Republik

Früher wurden hier Leichen verbrannt. Wir sind in einem Krematorium, heute genutzt als Konzertlocation und bekannt unter dem Namen „Silent Green“. Um Tote geht es zunächst auch, als die Herren des Rundfunkchors traurig-schön von der Galerie des Krematoriums das Requiem von Herbert Howles anstimmen. Aber dann springen wir in die Zwanziger Jahre, mit Kurt Weill, […]